Wortmarke Maxeiner und Miersch

 


 


Cover Frohe Botschaften

 

 

 

 

 

Vom Sieg des Golden Retrievers über den deutschen Schäferhund

 

Frohe Botschaften

Maxeiner & Miersch über
den alltäglichen Wahnsinn

wjs-Verlag
Berlin 2008
ISBN 978-3-937989-39-6
208 Seiten,
18 Euro

 

Inhalt

Das Autorengespann Maxeiner und Miersch nimmt die Leser mit auf eine amüsante Besichtigungstour durch den deutschen Alltag. Sie erkunden das Lebensgefühl der Nation mit unverstellten Blick und gesundem Menschenverstand, beschreiben Ikonen und Fetische: Golden Retriever und Eisbär, Che Guevara und Pace-Fahne, Windrad und Waldorfschule, erogene und genfreie Zonen. Ihre Sicht auf gesellschaftliche Trends ist immer wieder verblüffend. Sie demontieren das statische Weltbild der Kulturpessimisten und Endzeitpropheten und streiten gegen staatliche Regulierungswut. Sie plädieren für Fortschritt und Wandel, und eine treffende Pointe ist ihnen allemal lieber als falscher Respekt. Mit ihren Zwischenrufen kündigen sie angriffslustig den ach so geliebten Konsens auf. Angst vor Risiko und Konflikten sowie die sture Wahrung alter Besitzstände sind Maxeiner und Miersch ein Graus – genau wie Humorlosigkeit. Frohe Botschaften basiert auf einer Auswahl der besten Kolumnen von Maxeiner & Miersch, die in Die Welt erschienen sind.

„Diese beiden Witzbolde riechen den Wind, den Sturm und die Flauten“, schrieb Wolf Biermann über die M&M-Kolumnen, „sie sind frech und dennoch tief.“
„Sie zählen zu den renommiertesten Kolumnisten der Republik. Moral gibt es bei ihnen immer indirekt und garantiert moralinfrei. Und trotzdem würde ich die beiden als Moralisten bezeichnen,“ urteilte Rainer Hank, Ressortleiter Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Und selbst Angela Merkel meinte: „Es gefällt mir, was die beiden so schreiben.“

 

Stimmen zu Frohe Botschaften

"Die Autoren treffen den richtigen Ton und treten nicht wie belehrende Weltversteher auf. Man lässt sich deshalb gerne von ihnen auf ihre Reise durch den deutschen Alltag mitnehmen. So viele gute Nachreichten hat es schließlich schon lange nicht mehr gegeben."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Sie widersprechen in ihren Texten nahezu allem und jedem, was heute an Stammtischen und in Landtagsdebatten zu hören ist."
HR-Online

"Endlich mal gute Nachrichten."
Bild-Zeitung

 

 

Frohe Botschaften als E-Book bestellen