Wortmarke Maxeiner und Miersch

 


 


Cover Hurra, wir retten die Welt!

 

 

 

 

 

»Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.«
André Gide

 

Hurra, wir retten die Welt!

Wie Politik und Medien mit der Klimaforschung umspringen

Von Dirk Maxeiner

wjs-Verlag,
Berlin 2007
ISBN 9-783-937989-29-7
230 Seiten,
19,90 Euro

 

Inhalt

Wissenschaftlern und Journalisten eine Schweigespirale einsetzt. Niemand traut sich mehr zu widersprechen. Angst ist ein gutes Herrschaftsinstrument, doch ein schlechter Ratgeber. Dirk Maxeiner will seinen Lesern die Angst nehmen und sie in die Lage versetzen, sich ein unabhängiges Bild von den Vorgängen in unserer Umwelt und Gesellschaft zu machen: Welche Klimaveränderungen lassen sich tatsächlich messen und beobachten? Gibt es neue Erkenntnisse, die die dramatische Zuspitzung rechtfertigen? Was sagen Modellrechnungen über die Zukunft und wie zuverlässig sind sie? Welche Interessen verbergen sich hinter der Beschwörung der Katastrophe? Der Autor folgt mit seinem Buch dem Grundsatz: Ein Journalist soll sich mit keiner Sache gemein machen. Er nimmt die Wissenschaft gegen ihren Missbrauch in Schutz und beschreibt auffällige Parallelen zu apokalyptischen Erweckungsbewegungen in der Geschichte. Sein Buch ist eine spannende und unterhaltsame Fallstudie über ein großes Thema des beginnenden 21. Jahrhunderts.

„Auch in der Debatte ums Klima gilt: Wie immer, wenn es um die Rettung der Menschheit geht, wird weder Verzug noch Wiederspruch geduldet. Es gibt Wörter, die man nicht mehr benutzen, Wahrheiten, die man nicht mehr aussprechen, und Fragen, die man nicht stellen sollte. Die Debatte hat einen Punkt erreicht, an dem unter Wissenschaftlern und Journalisten....“

 

Stimmen zu Hurra, wir retten die Welt!

"Dirk Maxeiner, ein professioneller Skeptiker und Mitautor von Bestsellern wie „Das Lexikon der Ökoirrtümer“, rechnet souverän und routiniert mit den Klimahysterikern ab."
Spiegel Spezial Bücher

"Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen. Es ist das Beste, das ich zu diesem Thema kenne."
Jan Veizer, Geowissenschaftler und Klimaforscher, Leibniz-Preisträger

"Maxeiner legt den Finger in manche Wunde, wendet sich zudem an eine breite Leserschaft. Die Wissenschaft lebt von der Kontroverse."
Deutschlandfunk, Politische Literatur

 

 

Weitere gemeinsame Bücher von Maxeiner und Miersch:
Öko-Optimismus
Lexikon der Öko-Irrtümer
Life Counts
Die Zukunft und ihre Feinde
Mephisto
Schöner Denken