Wortmarke Maxeiner und Miersch

Dirk Maxeiner

 

 

 

 

Dirk Maxeiner

Vita

 

Dirk Maxeiner, geboren 1953, arbeitet als freier Publizist. Er verfasst Sachbücher und schreibt für große Zeitungen und Zeitschriften im In- und Ausland. Gemeinsam mit Michael Miersch veröffentlicht er eine wöchentliche Kolumne in Die Welt. Darüber hinaus hält er Vorträge zu den Themenbereichen seiner Publikationen. Maxeiner war Redakteur beim Stern und entwickelte in den achtziger Jahren das Umweltmagazin Chancen, dort war er Chefredakteur bis 1988. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift.
Maxeiner ist Mitherausgeber des im publizistischen Netzwerks Die Achse des Guten und Chefredakteur der Zeitschrift Neugier.de.

Seit 1993: Das Autorengespann Maxeiner & Miersch schrieb die Bücher Das Mephisto-Prinzip (2001) und Die Zukunft und ihre Feinde (2002), die in Politik und Medien heftig diskutiert wurden.

Davor erschienen von Maxeiner & Miersch die Bestseller Öko-Optimismus (Wissenschaftsbuch des Jahres 1996), Lexikon der Öko-Irrtümer (1998) und Life Counts - Eine globale Bilanz des Lebens (Wissenschaftsbuch des Jahres 2000). Life Counts wurde unter anderem in Nordamerika, Südamerika und China verlegt.

2007: Schöner Denken. Wie man politisch unkorrekt ist (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe).

2007: Hurra, wir retten die Welt! Wie Politik und Medien mit der Klimaforschung umspringen.

2008: Biokost und Ökokult. Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt? (Zusammen mit Michael Miersch)

2008: Frohe Botschaften. Über den alltäglichen Wahnsinn (Zusammen mit Michael Miersch)

2010: Früher war alles besser - Ein rücksichtsloser Rückblick (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe)

 

Dirk Maxeiner: Mein Leben in sieben Autos

Dirk Maxeiner: Mein Leben in sieben Autos

 

 

Veröffentlichungen und Preise

Preise

„red dot award“ 2012
(Für Island-Ausgabe der Zeitschrift Neugier.de, deren Chefredakteur Dirk Maxeiner ist. Der red dot gilt als einer der renommiertesten Designpreise der Welt)

„red dot award“ 2011 als „best of the best“
(Für die Neugier.de Indien-Ausgabe)

Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2005
Für die Kolumnen in DIE WELT
(Preis der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V.)

Preis "Lesen für die Umwelt 2003"
für das Buch Life Counts
(Preis der Deutschen Umweltstiftung)

Wissenschaftsbuch des Jahres 2000
für das Buch Life Counts
(Jury aus Wissenschaftsvertretern und Journalisten, berufen von Bild der Wissenschaft)

Wissenschaftsbuch des Jahres 1996
Auszeichnung für das Buch Öko-Optimismus
(Jury aus Wissenschaftsvertretern und Journalisten, berufen von Bild der Wissenschaft)

Preis für hervorragende Umweltkommunikation des Kommunikationsverbandes Bayern
(im Team mit M. Gleich, M. Miersch und anderen für das Umweltmagazin Change der Firma Hoechst)


Print (Auswahl)

Bildzeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, die tageszeitung, Basler Zeitung, Die Welt, The Wall Street Journal, Die Weltwoche, Der Spiegel, Stern, Die Zeit, Globo, brand eins, Manager Magazin, Merian, Playboy.

 

 

Bücher (Auswahl)

Frohe Botschaften
Maxeiner & Miersch über den alltäglichen Wahnsinn
wjs-Verlag, Berlin 2008

Biokost und Ökokult
Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt
Piper Verlag, München 2008

Hurra, wir retten die Welt!
Wie Politik und Medien mit der Klimaforschung umspringen!
wjs-Verlag, Berlin 2007

Die Zukunft und ihre Feinde
Wie Fortschrittspessimisten unsere Gesellschaft lähmen
Zusammen mit Michael Miersch
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2002

Das Mephisto-Prinzip
Warum es besser ist, nicht gut zu sein
Zusammen mit Michael Miersch
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2001

Life Counts
Eine globale Bilanz des Lebens
Zusammen mit Michael Gleich,
Michael Miersch und Fabian Nicolay
Berlin Verlag, Berlin 2000

Lexikon der Öko-Irrtümer
Überraschende Fakten zu Energie, Gentechnik, Gesundheit, Klima, Ozon, Wald und vielen anderen Umweltthemen
Zusammen mit Michael Miersch
Hardcover: Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1998
Taschenbuch: Piper Verlag, München 2000

Innovation
Chancen und Modelle für die Zukunft  in den Bereichen Gesellschaft, Natur und Technik
Herausgegeben vom World Wide Fund for Nature (WWF) und Pro Futura
Pro Futura-Verlag, München 1998

Öko-Optimismus
Zusammen mit Michael Miersch
Hardcover: Metropolitan Verlag, Düsseldorf 1996
Taschenbuch: Rowohlt Taschenbuchverlag Reinbek 1999